Mitteilung

05.02.2020 Meldungsnummer: 246

HDO-Wanderausstellung in Königswinter

„Kann Spuren von Heimat enthalten“

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 15. Februar, 15 Uhr

Zur Ausstellungseröffnung spricht Patricia Erkenberg M.A., Mitarbeiterin des Sachgebiets Kultur- und Bildungsarbeit des Hauses des Deutschen Ostens, München

Öffnungszeiten: 17. Februar bis 26. Juli 2020

Montag bis Freitag 10.00 bis 17.00 Uhr, Samstag Sonntag und an Feiertagen 11.00 bis 18.00 Uhr

Ausstellungsort: Haus Schlesien, Dollendorfer Str. 412, 53639 Königswinter

Hungerjahre und Überfluss, Familienrezepte, die Wiedergründung von Firmen und die Herstellung altbekannter Produkte, Identitätserhalt und Integration – all das bestimmte das Leben und den Alltag vieler Deutscher aus dem östlichen Europa, ob sie nach 1945 als Flüchtlinge und Vertriebene oder im Lauf der folgenden Jahrzehnte als Aussiedler und Spätaussiedler nach Deutschland kamen. Die Ausstellung zeigt neben diesen Themen auch die landwirtschaftliche Vielfalt der Herkunftsregionen der Deutschen aus dem östlichen Europa und stellt typische Gerichte vor, seien es aufwendige Resteessen, Knödel und Nocken, Klopse oder die süßen Bienenkörbe und Damenkaprizen.

Von Februar bis Juli 2020 wird die HDO-Wanderausstellung „Kann Spuren von Heimat enthalten“ nach mehreren Stationen in Bayern, Deutschland und Europa im Haus Schlesien in Königswinter präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Hauses Schlesien

Haus des Deutschen Ostens
Logo: Haus des Deutschen Ostens